Bauchtanz

Vor über 100 Jahren hätten wir uns in Europa noch nicht vorstellen können, dass gerade diese Tanzform bei uns so populär wird. Die Vielfältigkeit dieses Tanzes fasziniert auch mich immer wieder aufs Neue.

Beinhaltet er doch nicht nur das typische ‘Bauchwackeln’, sondern die ganze Bandbreite der Tänze aus dem vorderen Orient. Von Marokko und Ägypten bis nach Persien können wir die unterschiedlichen Ausdrucksformen dieses Tanzes erleben. Er beinhaltet sowohl den Erntetanz der Fellachen wie auch den höfischen Tanz in Persien. Demonstriert in Oberägypten der Stocktanz die Macht der Männer, wird er in den westlichen Ländern von Frauen in koketter Weise dem Publikum dargeboten.

Wir Frauen haben feststellen können, dass der Tanz eine heilende Wirkung auf uns ausübt. Er verbessert unsere Körperhaltung, stärkt unseren Beckenboden, lässt unsere Wirbelsäule wieder flexibel werden, hilft unseren eigenen Körper anzunehmen und zu akzeptieren und schenkt uns Lebensfreude.

Entdecke Eutonie in der orientalischen Tanzkunst

Ein sehr wichtiger Aspekt des orientalischen Tanzes ist die Körperwahrnehmung und Körpererfahrung. Den eigenen Körper in Bezug zur Gruppe und zum Raum zu erleben, den Zusammenhang zwischen Atmung und Bewegung zu erfahren und die unterschiedlichen Qualitäten einer Bewegung zu spüren, sind Erfahrungen und Ziele, die ich mit der Eutonie in meinen Unterrichtseinheiten präsent werden lasse. Nicht nur die fließenden Beckenbewegungen, auch Hand- und Fingerbewegung sowie Schulterbewegungen ergänzen das Bewegungsbild der Tänzerin. Die Eutonie-Prinzipien: Kontakt, Raum, Zeichnen ermöglichen uns ‚Freundschaft‘ mit Stock und Schleier einzugehen. Unsere innere Erdung, Stabilität, Flexibilität und Präsenz im Tanz ist ein wesentlicher Bestandteil des Führens und Folgens einzelner Bewegungen.

“Kommt und schwingt die Hüften …”

Kurs: Orientalischer Tanz und Eutonie

Zeit der Veränderung – Der orientalische Tanz als eine gute Körperwahrnehmungsschulung
Die Freude am Tanzen erleben, Gleichgesinnte kennenlernen und mit Musik Bewegungen an sich erfahren lassen.

Der orientalische Tanz als einen Wegbegleiter in einer neuen Lebenssituation.

Kursinhalte:
Vermittlung der orientalischen Tanztechnik, Wahrnehmungsschulung aus der Eutonie und kleine Entspannungseinheiten.

Mitzubringen:
Enganliegende Gymnastikkleidung, ein Tuch für die Hüften, Gymnastikschläppchen mit Ledersohle (barfuß gehts auch).

Kursstunde

Meine Angebote