Bombay und Hollywood

Diese beiden Begriffe stehen für eine Unmenge an indischen Filmen, in denen viel geliebt, gelacht, geweint, getanzt und gesungen wird. Wie der Name ist auch der Tanz eine Mischung aus Traditionellem und Neuem.

Im Bollywood-Tanz findet man Elemente aus den klassischen indischen Tänzen, aus Volkstanz, orientalischem Tanz und modernen westlichen Tanzformen. Durch diese Vermischung sind die Tänze dermaßen vielfältig, dass es keine Regeln dafür gibt.

Kurse

Fitness und Lebensfreude mit Bollywood-Tanz

Voraussetzung:
Freude an der tänzerischen Bewegung, Tanzerfahrungen aus anderen Tanzstilen sind von Vorteil.

Kursinhalte:
Aufwärmen mit Übungen aus dem Hatha Yoga und aus der Körperwahrnehmungsschulung der Eutonie, Kennenlernen einzelner Tanzbewegungen und Schrittfolgen aus dem modernen und dem klassischen indischen Tanz.
Bollywoodtanzen ist Fitness für den ganzen Körper. Durch abwechslungsreiches Tempo wird der Kreislauf angeregt. So ist hoher Spaßfaktor vorhergesagt.
Im Frühjahr und Herbst wird jeweils eine Choreografie einstudiert. Somit haben immer Anfängerinnen die Möglichkeit in den Kurs einzusteigen. Und bei Interesse: Es gibt 2 -3 x im Jahr die Möglichkeit eines Auftrittes.

Mitzubringen:
Enganliegende Hose und Oberteil, Tuch für die Hüfte, Tanzschläppchen oder barfuß.