Birgit Léona Krengel,
Jahrgang 1965, verheiratet, ein Kind

  • 2009 bis 2014 berufsbegleitende Ausbildung in Eutoniepädagogik/-therapie nach Gerda Alexander im Eutonieinstitut Barbara Franco Palacio in Reilingen
  • seit 2012 Tänzerin bei ‘El Nur’ unter der Leitung von Ánatha Hahnemann
  • 2006 bis 2011 Tänzerin im Tanz-Ensemble ‘Al-Zuhara’ unter der Leitung von Ánatha Hahnemann
  • Entspannungspädagogin an der Reformhaus-Fachakademie Oberursel mit den Zusatzqualifikationen Zertifizierte Kursleiterin für Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung
  • Von 2005 bis 2008 Weiterbildung im klassisch-indischen Tanzstil ‘Bharatanatyam’ bei Bharathi Avireddy in Frankfurt
  • 2001 Abschluss der Ausbildung zur Lehrerin für Orientalischen Tanz und Körperarbeit
  • Seit 1999 Unterricht bei der Lehrerin, Tänzerin und Choreografin für Orientalischen Tanz Ánatha Hahnemann in Frankfurt/M.
  • 1996 bis 1998 Flamenco-Unterricht bei Rebecca in Darmstadt
  • 1989 bis 1999 Orientalischer Tanz im Tanzsportverein Erzhausen bei Doris Eckert-Frömel

Seit 1989 beschäftige ich mich mit der orientalischen Kultur und seinen Tänzen.
1999 habe ich Ánatha kennengelernt. Bei ihr lernte ich, dass auch eine gute Atem- und Körperschulung zur Tanzausbildung gehört.
Seit 2002 unterrichte ich selbst den orientalischen Tanz.

Die Inhalte meiner ganzheitlichen Ausbildungen finden sich auch in meinem Unterricht wieder. Wichtig ist mir, dass die Tänzerin das Gefühl bekommt: Nicht es tanzt sie, sondern sie tanzt mit sich. Die Wahrnehmung der eigenen Bewegungen ist am Anfang des Erlernens eines Tanzstils wichtiger als die Perfektion. Damit entkommt man dem eigenen Leistungsdruck und der Orientierung an Anderen.

Mein Repertoire:
Klassischer ägyptischer Tanz
Schleiertanz
Orientalische Folklore
Stocktanz
Tamburintanz
Arabisch-Andalusischer Tanz
Bollywood-Tanz